praenatal.info

Home News Pränataldiagnostik Humangenetik Beratung IGeL-Leistungen Foto / Video Info's / FAQ Wir über uns Fotoalben Links Kontakt Impressum

 

Wir über uns

Selbstverständnis

 
 
 

Qualifikation

Das Praxisteam
Bilder der Praxis
Selbstverständnis
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unser Selbstverständnis

Sie kommen zu uns zu einer weiterführenden Untersuchung im Rahmen der vorgeburtlichen Diagnostik.

In aller Regel können wir Sie durch einen unauffälligen Untersuchungsbefund beruhigen und Ihnen Ängste nehmen, die sonst die Schwangerschaft unnötig belasten würden. Oft können auch Verdachtsmomente ausgeräumt werden.

 

Unser primäres Ziel ist es aber, Ihrem Kind auch bei zu erwartenden Fehlbildungen oder Behinderungen einen optimalen Start ins Leben zu ermöglichen und Ihnen durch Beratung und Information ein Akzeptieren des Kindes auch mit einer möglichen Behinderung zu erleichtern.

Um dies zu erreichen, ebnen wir oft die Wege zu einer Beratung mit Kinderärzten oder mit Selbsthilfegruppen.

Wir lassen Sie aber ebenfalls nicht allein, wenn Sie sich nach Ausschöpfung aller gebotenen Hilfen nicht in der Lage sehen, ein krankes Kind auszutragen, sondern helfen Ihnen auch bei dieser schweren Entscheidung.

Die medizinische Beurteilung des Kindes und seiner vorgeburtlichen Umgebung sind für uns der wichtigste Grund für eine Ultraschalluntersuchung. Sie ist zwar von allen bildgebenden Verfahren das mit den wenigsten (nämlich keinen derzeit bekannten) Nebenwirkungen, bleibt aber dennoch eine medizinische Untersuchung, die einer Indikation (einem Grund für die Durchführung) bedarf.

Aus dem Genannten ergibt sich, dass der Hauptgrund einer Ultraschalluntersuchung eine möglichst genaue medizinische Beurteilung des Kindes ist. Nur wenn dies gewährleistet ist, darf dann auch eine möglichst "schöne" Darstellung des Kindes erfolgen, die auch Ihre emotionale Bindung an das Kind festigt. In den meisten Fällen (bis auf sehr ungünstige Sichtverhältnisse) können wir Ihnen auch das eine oder andere wirklich schöne Bild des Kindes mitgeben.

Ein reines "Baby-Fernsehen" aber, d.h. eine alleinige möglichst schöne Darstellung des Kindes ohne medizinische Diagnostik wird von uns genauso wenig unterstützt oder angeboten wie eine reine 3D/4D-Untersuchung. Dies würde sich neben unserem Anspruch und Selbstverständnis auch nicht mit den Richtlinien der Qualifikation der DEGUM-Stufe II vereinbaren lassen. Von Terminwünschen in dieser Richtung bitten wir abzusehen.